Meluna – Menstruationstasse

menstassen_m

Seit  5 Monaten benutze ich jetzt schon die Meluna. Und da wird es Zeit dass ich schreibe wie es für mich ist.

Also 1. es ist nicht ekelig oder so, sondern eher befreiend. Ich benutze keine Binden mehr, maximal nur Slipeinlagen, aber die hab ich auch selbst genäht. Es lohnt sich also wirklich.

Die Menstruationstassen, auch Menstruationsbecher oder Menstruationskappen genannt, können während der gesamten Periode oder auch in Kombination mit waschbaren Binden/Slipeinlagen verwendet werden. Sie werden einfach in die Vagina eingeführt, sammeln dort die Menstruationsflüssigkeit und werden dann alle 8-12 Stunden entleert, gesäubert und wieder eingesetzt.

Vorteile bei der Verwendung einer Menstruationstasse: 

  • diskret, kann auch beim Schwimmen verwendet werden
  • umweltfreundlich und kostensparend da die Menstruationstasse über Jahre verwendet werden kann
  • einfache Handhabung (bedarf nur am Anfang etwas Übung)
  • trocknet die Schleimhäute nicht aus
  • keine Fälle des Toxischen Schock Syndroms (TSS oder auch Tamponkrankheit) bekannt

Die MeLuna gibt es nicht ohne Grund in so vielen verschiedenen Versionen. Die Bedürfnisse der Anwenderinnen sind schließlich sehr unterschiedlich. Denn jede Frau ist anders.

Damit ein Menstruationsbecher  gut funktionieren kann, ist es wichtig, dass die Größe passt.

Ein zu kleiner Cup

  • dichtet nicht richtig ab
  • kann nach unten rutschen oder sich verdrehen
  • kann schwer zu entfernen sein, wenn er sehr tief eingeführt wurde

Ein zu großer Cup

  • kann sich nicht vollständig entfalten
  • verursacht beim Tragen ein Druckgefühl oder ist sogar schmerzhaft.

Die Stärke Deiner Menstruation ist daher nicht das Hauptkriterium für die Größe. 

Starke Blutung – doch was nutzt Dir ein großer Menstruationsbecher wenn er nicht dicht ist, weil er nicht genug Platz findet und Du auch noch Schmerzen hast?

Schwache Blutung – doch was nutzt Dir ein kleiner Menstruationsbecher, wenn er rutscht und nicht abdichtet?

Für die Wahl der passenden Größe sollten verschiedene Kriterien berücksichtigt werden:

Kriterium GEBURTEN  Durch die Dehnung der Vagina bei einer vaginalen Geburt, verändert sich anschließend die benötigte Größe. Viele Frauen müssen nach einer vaginalen Geburt die Größe der Menstruationstasse ändern. In den meisten Fällen macht eine vaginale Geburt den Wechsel zur nächsten Größe erforderlich.

Kriterium KÖRPERBAU  Bei kleinen, zierlichen Frauen passt eher Größe S oder M. Frauen, die groß und kräftig gebaut sind bevorzugen meist auch größere Menstruationsbecher. Körpergröße und Statur haben anscheinend einen Einfluss auf die benötigte Größe einer Menstruationstasse.

Kriterium FITNESS  Sportliche Aktivitäten beeinflussen insgesamt die Stabilität Ihres Bindegewebes und Deine gesamte Muskulatur. Dadurch kommen bei gut trainierten Frauen eher kleinere Größen in Betracht. Verschiedene Sportarten oder Übungen haben eine starke Wirkung auf die Beckenbodenmuskulatur. Besonders zu nennen sind hier: Reiten, Yoga, Pilates, Kegelübung (Kegel Exercises), Poledance. Frauen, die Ihren Beckenboden auf diese Weise trainieren, können dadurch meist eine kleinere Menstruationstasse verwenden.

Kriterium ALTER  allgemein wird gesagt, die Größenwahl bei Menstruationstassen richtet sich auch nach dem Alter. Man kann das damit begründen, dass die Muskulatur mit den Jahren nachlässt und Frau dann eine größere Menstruationstasse benötigt. Das hat sich für uns nicht bestätigt. Es scheint keinen nachweislichen Zusammenhang zu geben. Frauen, die schon immer klein und zierlich gebaut waren, deren Statur sich nicht verändert hat und die keine vaginalen Geburten hatten, können durchaus mit MeLuna Größe S  bis zum Klimakterium kommen. Genau so kann auch eine junge Frau, groß und kräftig gebaut sein, eher schwaches Bindegewebe haben und von Anfang an mit der MeLuna Größe L sehr gut zurechtkommen. Man kann die Altersangabe zur Einschätzung der Beckenbodenbodenmuskulatur als Abrundung mit berücksichtigen.
 

Eine Sonderstellung nimmt die MeLuna MINI ein. Die MeLuna MINI unterscheidet sich vom Standardmodell durch ihre kürzere Form. MeLuna MINI gibt es in 2 Weichheitsgraden, 2 Größen, 4 Griffvarianten und mehreren Farben. Sie ist besonders geeignet für Frauen, deren Vagina verkürzt ist (z.B. durch eine Gebärmuttersenkung)

Die MeLuna MINI gibt es in den Größen S und M. Die Form unterscheidet sich etwas von der „normalen“ MeLuna. Sie ist etwas kürzer und läuft kegelförmig spitz zu. Durch die kurze Kegelform ploppt sie recht stark auf und saugt sich auch etwas mehr fest. Das Entfernen kann unter Umständen etwas mehr Übung erfordern.

Wir empfehlen die „MeLuna Mini“ für Frauen, deren Vagina aus verschiedenen Gründen sehr kurz ist oder deren Muttermund weit vorne am Eingang der Vagina liegt. Sehr schmal gebaute Frauen, die noch nie Geschlechtsverkehr hatten, sowie Frauen die einen Gebärmuttervorfall (Deszensus uteri) hatten, sollten die „MeLuna Mini“ probieren.

 images

MeLuna Classic, Soft oder Sport – welchen Weichheitsgrad sollte ich wählen ?

MeLuna Classic
Der Weichheitsgrad Classic ist mittelweich und eignet sich für die meisten Frauen. MeLuna Classic ist noch angenehm weich und gleichzeitig fest genug, dass Deine Menstruationstasse sich nach dem Einführen entfalten kann. MeLuna Classic wird von den meisten Anwenderinnen als nicht zu hart empfunden. Manchen Frauen ist die MeLuna Classic aber ein wenig zu weich. Das Entfalten des Menstruationsbechers ist bei gut trainierter Beckenbodenmuskulatur ein wenig mühsam.
Das Material der MeLuna Classic hat einen Weichheitsgrad von 40 Shore.  Eine Menstruationstasse soll sich gut einführen lassen und sich dann im Innern der Vagina vollständig entfalten. Nur dadurch kann sie perfekt funktionieren und richtig abdichten. Der Druck der umliegenden Muskulatur darf die Menstruationstasse nicht am Entfalten hindern. Das Material muss also eine gewisse Spannkraft mitbringen. Andererseits soll das Material auch nicht unangenehm hart sein.
Dieser Weichheitsgrad erfüllt auf ideale Weise die Hauptanforderungen an eine Menstruationstasse. Es ist angenehm weich, leicht zu falten und dabei bringt es dennoch genügend Spannkraft mit.

Für wen ist die MeLuna Classic geeignet?
MeLuna Classic ist der Weichheitsgrad, der für die meisten Frauen am besten geeignet ist.
– Jede Frau mit ganz normal ausgebildeter Muskulatur

KUGEL, RING oder STIEL, welcher Griff ist für mich der richtige ?

Der Ring ist gut zu greifen und die MeLuna lässt sich damit einfach entfernen. Er wird von Anfängerinnen bevorzugt.

Die Kugel ist der beliebteste Griff – die meisten Frauen kommen sehr gut damit zurecht.

Der Stiel empfiehlt sich für Frauen, die Ihre MeLuna sehr tief einführen, da bei ihnen der Muttermund weiter hinten sitzt. Auch Anfängerinnen, die noch ängstlich sind, dass der Cup sich schlecht entfernen lässt sollten den Stiel probieren. Wird er als störend empfunden kann er übrigens einfach abgeschnitten beziehungsweise individuell gekürzt werden.

Allgemeine Hinweise zur Anwendung der MeLuna Menstruationstasse (laut Meluna.org)

Vor der ersten Verwendung sollte die MeLuna ca. 3 Minuten in reichlich kochendem Wasser sterilisiert werden. Im weiteren Gebrauch spätestens nach der Periode oder zusätzlich kurz davor ebenfalls auskochen bzw. sterilisieren. Während der Menstruation genügt es, sie nach dem Leeren mit Toilettenpapier, feuchtem Reinigungstuch oder fließendem Wasser zu säubern. Anschließend kann sie wieder eingesetzt werden.
Achten Sie darauf, stets mit gereinigten Händen Ihren Menstruationsbecher zu leeren.

Das Einführen der MeLuna Menstruationstasse

Zum Einführen falten Sie die MeLuna in der für Sie angenehmsten Variante.Wir zeigen Ihnen hier drei Beispiele für mögliche Faltungen. Es gibt darüber hinaus noch etliche andere Möglichkeiten, eine Menstruationstasse zu falten. Besonders „gut“ ist es, wenn in der gefalteten MeLuna noch etwas Luft verbleibt. Beim Einführen drückt die Scheidenwand von außen gegen die MeLuna und lässt keine Luft heran. Die MeLuna kann sich nur gut entfalten, wenn ausreichend Luft vorhanden ist.

Falttechniken:
 

C-Faltung
Eine einfache Methode. Drücken Sie die MeLuna flach und legen Sie dann beide Seiten aufeinander.

Punchdown-Faltung
Diese Falttechnik ist etwas raffinierter. Drücken Sie den Rand der MeLuna an einer Stelle mit dem Daumen nach unten (und innen). Großer Vorteil bei dieser Methode: Es bleibt eine Menge Luft im Innern der MeLuna. Dadurch kann sie sich nach dem Einführen besser entfalten.

 

S-Faltung
Eignet sich gut bei großen Größen, wie MeLuna L und XL. Drücken Sie die MeLuna flach und falten Sie den Rand im Zickzack, wie ein S.

Halten Sie nun die gefaltete Tasse fest und führen Sie sie mit der gefalteten Seite voran in die Vagina ein. Dies können Sie z.B. sitzend auf der Toilette, stehend oder auch hockend umsetzen – je nachdem was Ihnen angenehmer erscheint. Sollte Ihnen das Einführen Probleme bereiten, kann ein wasserbasierendes Gleitgel helfen. Den optimalen Sitz der MeLuna werden Sie schnell durch Probieren herausfinden. Manchen Frauen ist es lieber sie kurz vor den Muttermund zu platzieren, andere bevorzugen es, wenn sie weit vorn am Scheideneingang sitzt. Die MeLuna sollte sich nicht zu nah am Eingang der Vagina befinden, da sie sonst z.B. beim Sitzen als unangenehm empfunden werden könnte.


 

Richtiges Platzieren der Menstruationstasse

Um ein Auslaufen zu vermeiden, kontrollieren Sie nach dem Einführen, ob sich der Menstruationsbecher richtig entfaltet hat. Dies können Sie durch Drehen der Tasse oder durch Umfahren des Randes mit dem Finger feststellen.
Bedingt durch die Bewegung der Scheidenmuskulatur ist es möglich, dass die MeLuna geringfügig ihre Lage verändert. Dies beeinträchtigt weder Funktionalität noch Tragekomfort.

Wie lange kann die MeLuna in der Vagina bleiben?

Die MeLuna kann 8 -12 Stunden in der Vagina bleiben.
Normalerweise genügt es, wenn Sie ihre MeLuna 2 bis 4 Mal am Tag leeren. Da die Menstruationsstärke von Frau zu Frau und auch während des Zyklus schwankt, variiert auch die Tragedauer. Zu Beginn empfehlen wir Ihnen, die MeLuna in ähnlichen Abständen wie Sie zuvor Tampons oder Binden gewechselt haben, zu leeren. So bekommen Sie am Besten ein Gefühl dafür wie oft ein Leeren tatsächlich notwendig ist. Die Menstruationstasse kann sowohl tagsüber als auch in der Nacht getragen werden, jedoch sollte sie nach spätestens nach 8 bis 12 Stunden entleert werden.Während des Toilettenganges ist es nicht notwendig die Meluna herauszunehmen.

Das Entfernen der MeLuna

Reinigen Sie Ihre Hände vor dem Entfernen der MeLuna gründlich.
Begeben Sie sich in eine bequeme Position, am besten in hockende Stellung. Pressen Sie die MeLuna vor allem mithilfe der Beckenbodenmuskeln nach außen. Tasten Sie dabei mit den Fingern nach dem Ende der Menstruationstasse und ziehen Sie leicht am Griff der MeLuna. Umgreifen Sie dann das ganze untere Ende der MeLuna und drücken Sie es vorsichtig ein, so lösen Sie den leichten Unterdruck.

Bitte ziehen Sie nicht einfach nur am Griff der MeLuna (Kugel/Stiel/Ring) ohne mit dem Beckenboden mitzuarbeiten. Das Ende dient dazu den Becher besser greifen/halten zu können, nicht dazu den Becher daran komplett heraus zu ziehen.

Es ist wichtig, dass Sie bei den ersten Anwendungen Geduld mitbringen – es erfordert etwas Übung, den Becher problemlos zu wechseln. Bleiben Sie ruhig und entspannt.
Nach dem Entfernen der MeLuna entleeren und säubern sie diese. Anschließend können Sie die MeLuna wie gewohnt wieder einsetzen.

Tipps und Tricks

Sollten Sie bei den ersten Versuchen mit einer Menstruationstasse Schwierigkeiten haben, bewahren Sie vor allem Ruhe. Bedenken Sie bitte, dass die Anwendung eine gewisse Übung braucht. Auch wenn Sie bisher Tampons verwendet haben, ist die damit erworbene Routine nicht auf einen Menstruationsbecher eins-zu-eins übertragbar.

Es liegt in den meisten Fällen (>95%!) wirklich an einer noch nicht richtigen Handhabung, wenn sich die MeLuna schwer einführen lässt oder nicht dicht hält. Bedenken Sie bitte auch, es braucht bei den meisten Frauen bis zu 3 Zyklen um eine Menstruationstasse richtig anzuwenden.
Es gibt einige hilfreiche Tricks, die Sie ausprobieren sollten, wenn das Einführen und Entfalten der MeLuna noch nicht richtig funktionieren:

  • Die Falttechnik: Versuchen Sie die MeLuna so zu falten, dass noch Luft in ihr ist. Punchdown-Faltung ist eine gute Methode. Probieren Sie verschiedene Techniken aus.
  • Das Einführen geht leichter, wenn die MeLuna mit Wasser befeuchtet wird. Auch Gleitgele lassen sich gut als Einführhilfe verwenden.
  • Arbeiten Sie mit dem Beckenboden, um die MeLuna richtig zu platzieren: Drücken Sie nach dem Einführen mit dem Beckenboden nach unten, schieben Sie also die MeLuna noch einmal leicht zurück. Oder ziehen Sie die MeLuna mit der Hand nochmals etwas nach außen und drücken sie wieder hinein.
  • Spülen Sie die MeLuna vor dem Einführen mit kaltem Wasser aus. Das Material der MeLuna wird bei Wärme minimal weicher. Wenn das Material kalt ist, erhöht sich die Spannkraft. So kann sie besser aufploppen.

Zu kaufen gibts es Meluna hier —> http://www.meluna.org/

Werbung ? Nur ein kleines bischen *fg*

 

Werbeanzeigen

4 Antworten to “Meluna – Menstruationstasse”

  1. aetherischerduft Says:

    Hört sich sehr gut an und ich habe es bisher noch nicht gekannt. Vielen Dank für den Tipp und auf jeden Fall einen Versuch wert.

    Liken

  2. frau maja Says:

    kenne ich auch nicht

    Liken

  3. Ich benutze seit gut zehn Jahren einen Mooncup. Durch Dusseligkeit meinerseits musste ich mir letztes Jahr einen neuen kaufen, was ich sonst nicht gemacht hätte.
    Vor zehn Jahren habe ich ihn noch aus England kommen lassen!

    Ich spüre zwischen zeitlich, wenn der Cup voll ist und geleert werden muss. Wenn ich unterwegs bin, ist immer eine Wasserflasche in meiner Tasche. Notfalls säubere ich mit Klopapier und spüle bei nächster Gelegenheit aus.
    Außerdem kann immer kontrolliert werden wie stark die Blutung ist, was bei Tampon oder Binde nicht wirklich möglich ist.
    Ich weiss nicht, wievel Geld ich insgesamt schon gespart habe, aber allein bei einem Jahr Benutzung hat es sich schon bezahlt gemacht.

    Zur Reinigung: Die ersten Male habe ich den Cup noch im Topf gekocht\sterilisiert. Danach habe ich einen kleinen Wasserkocher MIT Stecker gekauft, also einen, der nicht automatisch abschaltet.
    Ein 1-Liter-Gerät ist vollkommen ausreichend.
    Ich fülle das Wasser ein, gebe den Cup dazu und stelle das Gerät an. Sobald ich merke das das Wasser kocht, stelle ich einen Timer auf 5 Minuten.Danach ab in das Täschchen und in die Schublade…

    Meiner Meinung nach ist es die beste Entscheidung die ich je getroffen habe. Für mich hat das Teil nur Vorteile!

    Liebe Grüsse,
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  4. Ich bin auch erst seit kurzem auf diese ‚Lady Cups‘ gestoßen.
    Möchte diese dann gerne nach meiner SS testen, weil mich diese O.B. Dinger einfach echt nerven. Meistens sitzen sie nicht ordentlich, sind unbequem und ich muss wirklich oft wechseln.
    Mal schauen wie das mit den Cups dann funktioniert.

    Danke jedemfalls für diesen Beitrag 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: