Archive for the Anleitungen Category

Anleitung Tofu selber machen

Posted in Anleitungen, DIY, Kochen und Backen, Leben, Natursachen, Rezepte, Tagebuch on 11. April 2016 by Starlights

Am Anfang das wichtigste:

Die Kopierrechte liegen bei mir, wollt ihr den Text und die Bilder öffentlich machen, so bedarf dies meiner Zustimmung. Leider ist es schon vorgekommen dass mein Copyright verletzt wurde. Ich habe nichts dagegen, wenn man vorher mit mir darüber spricht ! Danke

Da Momentan soviel nachgefragt wird wie man Tofu selbst herstellen kann, gebe ich euch mal eine Anleitung mit Bildern.

Zuerst braucht ihr natürlich Sojabohnen. Diese bekommt ihr im Biomarkt oder im Reformhaus. Kann man aber auch Online bestellen.

Dann natürlich Bittersalz. Sojabohnen müssen 12 Stunden vor der Verarbeitung eingeweicht werden !!!

IMG_20160411_110124

 

IMG_20160411_110159

Von dem Bittersalz nehmt ihr zwei gehäufte Teelöffel und tut es in ein Schüttelbecher. Dann kommen da etwa 50 ml kaltes Wasser dazu. verschliessen und schütteln bis sich die Salzkristalle im Wasser gelöst haben. Beiseite stellen. Geht auch mit Babyfläschchen grins.

IMG_20160411_092917

Jetzt richtet ihr eure Schüsseln und Töpfe. Ihr brauche zwei kleinere Schüsseln und eine große. Ein großen Topf und einen kleineren.

IMG_20160411_0927111460359670615

So auf diesen Bildern seht ihr auch die Form die ich mir selbst gebaut habe um das Tofu zu pressen.

Wichtig sind auch noch Mullwindeln parat zu haben, denn diese brauchen wir für das abseihen später.

Ein Küchensieb braucht ihr natürlich auch. Im Anhang werde ich euch nochmal eine Liste erstellen was ihr alles braucht. Also nicht wundern wenns etwas chaotisch ist.

So nun nehmt ihr einen Messbecher und füllt 1 Liter kaltes Wasser rein. Beiseite stellen und die Küchenmaschine anschliessen mit dem Mixer.

IMG_20160411_092835

Jetzt die hälfte der Bohnen einfüllen und mit 400ml Wasser aufgiessen. Das ganze mixen ca 3 minuten.

Mit dem rest der Bohnen genauso verfahren bis alles gemixt ist.

Das ganze sollte so aussehen

IMG_20160411_093606

Nun kommt die Masse in den großen Topf. Lieber einen größeren wählen, da das extrem schäumt beim kochen.

Ich lass das nun 30 Minuten kochen und bleib dabei wegen dem raschen überkochen. Also da müsst ihr aufpassen und viel rühren.

 

IMG_20160411_093740

Nun tut ihr das Sieb in eine Schüssel stellen und in das Sieb eine Mullwindel legen.

Nachdem ihr die Masse 30 Minuten gekocht habt wird nun das ganze hierdruch gefiltert.

Ihr erhaltet somit die reine Sojamilch und einen Sojapresskuchen.

Den Presskuchen könnt ihr für Bratlinge weiterverwenden. Die Sojamilch kommt nun in den kleineren Topf.

Jetzt nehmt ihr die Bittersalzlösung und gebt diese zu der Sojamilch hinzu. Etwas umrühren und 10 Minuten stehen lassen. Das ganze sollte dann so aussehen

IMG_20160411_101000

Dann richtet ihr euch nochmal das Sieb und wieder ein Mulltuch drüber.

IMG_20160411_101311

Jetzt trennen wir die Molke von der Tofumasse.

Ich kipp die Molke immer weg. Die Tofumasse wird nun ausgedrückt und kommt in die mit Mulltuch ausgelegte Form.

Jetzt das Mulltuch drüber klappen

und den zweiten Teil der Form drauf drücken. Wichtig die Form mit den Löchern nach unten !

Das ganze nun 30 Minuten beschweren, ich nehm immer den Stein da…

In die Schüssel hab ich ein weiteres Mulltuch gelegt um die Flüssigkeit aufsaugen zu können.

Nach ungefähr 30 Minuten nehm ich dann den Stein runter und forme vorsichtig den Tofu aus.

IMG_20160411_104906

Jetzt muss der Tofu noch ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden.

Dann ist er fertig 🙂

Dieser Tofu ist superlecker und ohne irgendwelche Zusätze. Ihr könnt ihn braten oder so essen, würzen oder oder oder…

 

Viel spass beim nachmachen, ich hoffe ihr findet meine Anleitung gut. Auf Kommentare freue ich mich.

 

Anhang : Liste mit den Sachen die ihr braucht.

300gr. Sojabohnen

Bittersalz (ca. 2 TL )

ca. 2 Liter Wasser

Messbecher

Schüsseln

Töpfe

Sieb

Tofuform ( kann man aber easy selber bauen )

Mulltücher

Mixer

Rührlöffel

Teelöffel

 

 

Advertisements

Gebrannte Mandeln ganz einfach selbstmachen

Posted in Anleitungen, Kochen und Backen, Tagebuch on 24. November 2015 by Starlights

image

Man nehme einen grossen Topf und gebe 250 gr. Zucker und 200 ml. Wasser, 2 Pack Vanillin und 1 Tl. Zimt hinein. Das ganze wird aufgekocht und dann kommen 400 gr. Mandeln dazu. Die Masse wird solange geruehrt bis sie trocken wird. Wichtig ist immer ruehren. Und ja, das geht ganz schön auf die Arme. Weiter ruehren bis die Masse nach den trocknen wieder fluessig wird. Vorsichtig auf ein MIT BACKPAPIER ausgelegtes Blech streichen und erkalten lassen.
Nun wird gewartet bis sie kalt sibd, dann kann man mit zwei Gabeln die Mandeln trenne. Schoen verpackt oder direkt genascht…Diese Arbeit lohnt sich auch wenn man lange ruehren muss!
Ich wuensch euch eine schöne Woche…eure Starlight

Geschenkpapier selbstgestalten

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY on 12. November 2015 by Starlights

CAM00614 CAM00616

Dieses Jahr gibts Geschenkpapier dass ich selbstbedruckt habe. Den Stempel hierfür hab ich aus einem alten Radiergummi heraus geschnitzt. Papier hab ich Packpapier und normales / reste von Verpackungen genommen . Einfache Farbkastenfarbe in der gewünschten Farbe wählen und losstempeln . 🙂

Reißverschluss enden

Posted in Anleitungen, Nähen on 4. November 2015 by Starlights

Damit der Reißverschluss sauber eingenäht werden kann, lege ich von dem Stoff immer noch ein klitzekleines Stück Stoff drüber. Siehe Bilder…

CAM00600 CAM00601Dann steppe ich sorgfältig im schmalen Rechteck ab. Fertig.

Abschminkpads selber nähen – die waschbare Alternative

Posted in Anleitungen, DIY, Natursachen, Nähen on 28. März 2015 by Starlights

CAM00068Ich sah sie und dachte mir das kann man doch auch selbst machen, und zwar so dass sie waschbar sind.

Zwar kann man damit keine Fingernägel vom Nagellack befreien, aber zum Abschminken sind sie Perfekt.

Gleiche Größe, aber viel weicher als Wattepads und vorallem waschbar !

Diese paar waren in 15 Minuten fertig. Wer mehr braucht kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen zum nähen, aber die idee ist super.

Achja ich hab weicher Biomolton genommen. Den, den ich auch für meine Stoffbinden als Saugeinlage und für mein waschbares Tiolettenpapier verwende.

Alles Quäse ? Käse alias Quark oder doch besser Frischkäse ?

Posted in Anleitungen, Kochen und Backen, Natursachen, Rezepte on 23. März 2015 by Starlights

Heute hat mich mal wieder mein Instinkt geleitet und ich wollte unbedingt Käse selber machen.

Ich dachte so an richtig schönen alten Gouda….tja….daraus wurde nur nix…Labtabletten abgelaufen und keine anderen da.

Also machen wir mal Quark.

Mann nimmt am besten 2 Liter Vollmilch, 250ml Dickmilch und 250 ml Buttermilch.

Das ganze mischen wir gut und stellen es für 2 Stunden in den Backofen ( mit Deckel ) bei 100 Grad Ober/Unterhitze.

Nach den zwei Stunden im Backofen nehmt ihr das ganze raus und stellt es gemütlich auf den ausgeschalteten Herd.

Dort lasst ihr alles wieder 2 Stunden ruhen.

Eine Mullwindel, ein Sieb und eine Schüssel richten. In den 2 Stunden wartezeit kocht ihr euch am besten einen leckeren Tee.

Jetzt brauchen wir noch ein 50cm langes Stück Schnur. Achtung jetzt kommts…

Sieb auf die Schüssel stellen, Mullwindel darin ausbreiten und die Masse vorsichtig reinkippen, direkt auf die Windel.

Nun kann die Molke ablaufen…Mullwindel mit der Schnur oben zusammenbinden und aufhängen….Achtung Schüssel drunter stellen.

Alternativ könnt ihr nun erneut einen Tee bereiten, denn jetzt heisst es erneut 2 Stunden warten:-)

Nach ca. 2 Stunden könnt ihr den fertigen Quark / Frischkäse / Quäse in eine Schüssel füllen und weiter verarbeiten, essen oder einen leckeren Käsekuchen backen.:-)

Molke nicht wegschütten, sie ist voller Enzyme und kann Wunder bewirken beim Geschirrwaschen. ALternativ könnt ihr die Molke auch trinken oder anderweitig verarbeiten…

Viel Spass und guten Hunger 🙂

(Leider ohne Bilder)

Wet Wipes – Feuchte Tücher – Feuchttücher – Reinigungstücher + Nachtrag

Posted in Anleitungen, DIY, Leben, Nähen, Sonstige Projekte with tags , , , , on 6. März 2015 by Starlights

Feuchttücher selber herzustellen ist ganz einfach.

Man nehme ein schönes Frottee Badetuch und zerteilt dieses in 20x20cm große Stücke.

Näht die Kanten schön ab und wäscht diese einmal bei 95 Grad durch. (60 Grad gehen sicher auch)

Aufhängen zum Trocknen nicht vergessen !

20150306_124346

Das ganze sieht dann in etwa so aus.

Sind die Tücher nun getrocknet nehmt ihr eine mittelgroße Schüssel und füllt diese mit destilliertem Wasser. Da hinein kommen jetzt noch 1 Tropfen ätherisches Lavendelöl und 1 Tropfen ätherisches Kamillenöl. Beide ist in der Apotheke bzw. in der Drogerie zu bekommen. Mit einem Löffel gut umrühren und dann die Tücher in die Flüssigkeit legen.

Die Tücher werden dann ausgepresst und in eine Feuchttücherbox gelegt. Dabei achtet ihr immer darauf das man sie etwas versetzt einlegt. ( Immer das eine Tuch in das andere )

Zum Schluß die Box schliessen und die Tücher geniessen.

Fertig!

Anmerkung: Da ich ein großes Badetuch gewählt habe, sind darauf nun 21 Tücher geworden. Leider ist die Masse nun zu groß für die Feuchttuchbox. Aber Alternativ kann man die Tücher auch in einer Tupperbox rein tun. Oder aber man nimmt die hälfte an Tüchern ( macht also nicht alles nass ) und legt die zweite hälfte einfach in eine trockene Box.

Ihr könnt ja varieren. Und Zitronenöl ist auch ganz nett…Achtet aber bitte bei dem Kauf der Öle darauf dass diese ätherisch sind und verwendet  KEIN DUFTÖL für Duftlampen ect.  denn das reizt die Haut enorm und verursacht Schäden auf der Haut.

Anmerkung 2: Nach ein paar Tagen, also ich machs nach 2 Tagen , sterilisier ich die Tücher in dem in sie für 2- 5 Minuten in die Mikrowelle stelle und rundlaufen lasse.

Viel Spass beim Nachmachen:-)

Nachtrag – Bild :

20150309_120339 20150309_120411

Ich musst leider die 5 Tücher wegnehmen, aber so passt das alles wunderbar in die schöne neue Box die ich mir heute gekauft hab. Und dicht ist das ganze auch.

Ich könnte mir auch vorstellen, wenn man sich solche Tücher macht, die mit Teebaumöl oder Pfefferminzöl ansetzt evtl. gegen Kopfschmerzen oder so…

Wohin mit den Wachsmalstiften die gebrochen oder zu klein sind – Restverwertung wird Regenbogenmaler

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Kinder, Sonstige Projekte with tags , on 20. Januar 2015 by Starlights

Neulich haben wir unsere Stiftebox aufgeräumt.

Eigentlich war es gestern Abend. Und als ich zig abgebrochene Wachsmaler antraf hatte ich folgende Idee.

Warum wegwerfen, wenn man sie in der Microwelle auch einschmelzen kann und zu einem bunten Regenbogenmaler umfunktionieren kann.

Gedacht, getan.

Glas eingeölt ( leicht ) und reste der Wachsmalstifte rein. Dann für ca 2 Minuten in die Microwelle. ( evtl etwas länger oder kürzer ).

Und siehe da, das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Kinder freuen sich total über den Regenbogenwachsmaler.

Bitte vorsichtig sein und auskühlen lassen bevor ihr das heisse Wachs aus der Form nehmt !

Regenbogenmaler

Sternchen zum Basteln

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Kinder, Leben, Sonstige Projekte on 14. Januar 2015 by Starlights

paper-stars-3

paper-stars-1

1

Und hier die dazugehörige Anleitung.

paper-stars-how-to

Quelle : Project template by Kate Lilley. Artwork © minieco.co.uk

Gefilzte Hausschuhe selbermachen

Posted in Anleitungen, DIY, Natursachen, Sonstige Projekte with tags , on 8. Januar 2015 by Starlights

Hallo ihr lieben,

Ich hab vor mir Filzhausschuhe selbst zu filzen. Weiß jemand wie das geht ?

Filzschuhe die aus reiner Wolle gefilzt werden. Ich meine nicht diese Häkel oder Strick Dinger die dann in der Waschmaschine filzen.

Soweit ich weiß werden diese Naßgefilzt. Wieviel Gramm Wolle brauche ich für gr. 40/41  bzw. 45/46 ? Aus wass muss die Schablone sein ? Spezielle Seife oder geht auch die selbstgemachte Seife ?

Falls jemand weiß wie das geht, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mich kontaktiert oder mir hier schreibt.

Ungefähr so sollten sie dann später aussehen:

finnerwachshausschuhegrauseite

Fensterreiniger – Selbstgemacht

Posted in Anleitungen, DIY, Rezepte, Sonstige Projekte on 8. September 2014 by Starlights

Heute geb ich euch mein Rezet für einen Fensterreiniger, alles was ihr dazu braucht ist eine leere Sprühflasche, weißer Essig ( Haushaltsessig ), Spülmittel und Wasser.

Rezept:

2 Becher Wasser

1/4 Becher Essig

1/2 Becher Spülmittel

Alles wird in einer Schüssel vorsichtig verrührt ( achtung kann schäumen )

Danach wird es in die Sprühflasche eingefüllt und schon kann es mit Fensterputzen losgehen.

 

lg Starlights

Waschmittel Rezept – Grundrezept

Posted in Anleitungen, DIY, Leben, Natursachen, Rezepte on 5. September 2014 by Starlights

Waschmittel Grundrezept – Flüssiges Waschmittel – Kostenpunkt für fast 20 Liter flüssiges Waschmittel sind nicht mal 5 Euro

 

20 g Kernseife (am Besten aus dem Bioladen), fein aufgerieben 
500 ml heißen Wasser damit verrührt, 

30 – 60 g Wasch-Soda (nennt sich auch Kristall-Soda; Natriumcarbonat Na2CO3,) dazu
u. dann nach etwa 1 h wieder , ich hab Reine Soda von Heitmann.

500 heißes Wasser.Nach längerem warten habe ich immer wieder mal 500ml Wasser nachgegossen damit es nicht zu dick wird.

Die Menge Waschsoda/Reine Soda  richtet sich nach dem Kalkgehalt des Wasser; d.h. bei weichen Wasser 30 g; bei sehr harten Wasser 60 g.
Mit einem Schneebesen gut verrühren, allerdings nicht fest schlagen, da bildet sich viel Schaum. Während dem Abkühlen immer wieder rühren (oder in der Flasche schütteln), dann wird es nicht so fest. Ich hab leere Flüssigwaschmittelflaschen aufgehoben und fülle es dort immer rein.
Wenn man etwas Duft mag, noch etwa 10-20 Tr. äther. Öl.

Selbstgemachte Wasserfarben – ( leider nur englisch )

Posted in Anleitungen, DIY, Leben, Natursachen, Rezepte on 30. August 2014 by Starlights

What you’ll need

  • Baking soda
  • Vinegar
  • Cornstarch
  • Corn syrup
  • Spouted mixing bowl
  • Measuring cups
  • Whisk
  • Food coloring
  • Ice cube tray

What you’ll do

homemade water colors step 1

Measure out 1 cup of baking soda and pour it into the mixing bowl.

homemade water colors step 2

Very slowly pour 3/4 cup of vinegar into the bowl. Don’t add it all at once or it may bubble over. Kids love watching and helping with this step!

homemade water colors step 3

Once the vinegar and baking soda mixture has stopped bubbling, use the whisk to mix the two ingredients together.

homemade water colors step 4

Measure out and add 2 tablespoons of corn syrup to the mix.

homemade water colors step 5

Next, add in 1 cup of cornstarch.

homemade water colors step 6

Whisk the entire mixture until it is well combined.

homemade water colors step 7

Using the pour spout, pour the mixture into the compartments of an ice cube tray.

homemade water colors step 8

Put a small amount of food coloring on the tip of a popsicle stick.

homemade water colors step 9

Use the popsicle stick to mix a different color of food coloring into each tray. Don’t forget you can combine colors: red and blue will make purple, yellow and blue will make green, and red and yellow will make orange.

homemade water colors step 10

Once your water colors are mixed, set them in a safe spot to dry. Plan on allowing them to dry overnight, but it can take as long as 2 days before they are completely dry and ready to use.

homemade water colors step 11

Once your water colors have dried, they are ready to use just like the paint from the store, but without the mystery ingredients!

allParenting homemade water colors

Endbericht: Waschbares Toilettenpapier

Posted in Anleitungen, DIY, Sonstige Projekte on 31. Juli 2014 by Starlights

 

Also ich habe das ja nun 4 Wochen lang getestet, muss sagen es ist schöner also herkömmliches Papier zu verwenden, vor allem aber weicher und saugfähiger und es fusselt nicht. Es fällt nicht auseinander, bleibt immer schön in Form und tut eigentlich dem Körper gut. Eine Person kommt gut mit 20 Blättchen aus. Sofern man sie nicht sammelt und gleich auswäscht.

Das Sammeln hab ich mir gar nicht erst angewöhnt, das ich zwei Katzen habe und ich nicht will dass diese da in der Suppe herumsudeln.

Aber man hat einen erhöhten Wasserverbrauch, Waschmittel bzw. Schmierseife. Pro Tag hatte ich dann in etwa 5 Liter Wasserverbrauch und 10-20gr. Seife.

Mit der Waschmaschine  hab ich nicht gewaschen, da alles irgendwie so auch wunderbar sauber wurde. Es ist schon aufwendiger zu realisieren, da man zuerst nähen muss. Aber dafür kann man soviele Stoffe es auch gibt freien lauf lassen. Ich persönlich würde aber wieder den gleichen Stoff nehmen.

Das Trocknen hab ich manchmal im freien in der Sonne gemacht und manchmal auch im Badezimmer, da hab ich mir so ein kleines Band gespannt, und darauf aufgehängt. getrocknet sind die Blättchen auch ganz gut.

Meine Familie sah mich zuerst ganz seltsam an als ich mit diesem Projekt ankam, aber dann war es ganz normal für sie.

Anfangs dachte ich auch , ohhh wenn da großes dran ist wirds ekelig. Aber da ich mir Handschuhe parat gelegt hab, war das auch nichtig. Das wusch sich alles aus. Kennt man ja auch bei Stoffwindeln für Baby´s.

Also mein Fazit: Ich werde dies weiterführen. Und das bischen Zeit was es in Anspruch nimmt, geb ich gern aus. Wer dies ekelhaft findet muss es ja nicht tun. Ansonsten probieren geht über studieren !

 

Nadelbällchen aus Kork

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Nähen, Tagebuch on 31. Juli 2014 by Starlights

Schaut mal ich hab den Katzenspielball umfunktioniert:

20140730_161819Rollt nicht weg. Nadeln stehen sauber, krümelt nicht und sieht interessant aus…

free template maker

Posted in Anleitungen, Basteln, Sonstige Projekte on 17. Juli 2014 by Starlights

http://www.templatemaker.nl/

Für alle die wieder mal Basteln wollen und selbst hierfür die verpackungen machen wollen

Hefthülle selbstgenäht, Täschchen und Raumduftaufhänger

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Nähen, Tagebuch on 20. Juni 2014 by Starlights

 

Für den Schulanfang oder einfach nur so…grins

( A4 Hefte )

20140619_154300

 

20140619_154239 20140619_154234 20140619_154215

Täschchen aus den resten vom Stoff für die Hefthüllen genäht. Mein Sohn wollte das haben für Steine, die er darin unterwegs  sammelt.

20140619_164824 20140619_164815

Raumduftanhänger aus Tuchschwamm, einfach 3x3cm ausschneiden und in einer Ecke auffädeln, Knoten rein, und Sein Lieblingsraumduft drauftröpfeln lassen. Ich hab Sunny Melone genommen und Karibik. ( Im Bild ist der Faden um das Tuchschwämmchen aufgewickelt, bereit zum versenden)

Eine schöne Geschenkidee !

20140619_165034

To Do Liste

Posted in Anleitungen, DIY, Leben, Tagebuch, Veränderung, Wege, Worte on 27. Mai 2014 by Starlights

Hier mal ne schöne übersichtliche „To Do Liste“ aus dem Netz

todoliste 001

Quelle: siehe link im Bild

Hermine Freundschaftskuchen Brief und Grundansatz

Posted in Anleitungen, Kinder, Kochen und Backen, Rezepte on 23. Mai 2014 by Starlights

Grundansatz: (  100gr. Mehl, 200ml Wasser, 1 Eßl. Zucker, 1/2 P. Trockenhefe )

Brief:

Hermine, der Freundschaftskuchen

Hallo, ich bin Hermine, ich bin jetzt für 6 Tage dein Haustier!
Wenn du dich gut um mich kümmerst, werde ich 3 Hermine – Babys bekommen, die du dann an deine Freunde verschenken kannst.

Beachte bitte folgende Hinweise:
Ich mag kein Metall ! Bitte rühre mich mit einem Holzlöffel um („spazieren führen“ )
Als Wohnung bevorzuge ich unbedingt eine Plastikschüssel mit einem Tuch als Deckel.
Ich überlebe nur bei Zimmertemperatur !
Bitte stelle mich nicht in den Kühlschrank !

Bitte beachte genau die Anweisungen:

Tag 1
Heute müssen wir uns erst einmal aneinander gewöhnen. Du sollst mich spazieren führen.

Tag 2
Füttere mich mit 200 g Zucker.
Danach führst du mich spazieren, damit ich mein Futter auch verdauen kann.

Tag 3
Heute habe ich Durst. Ich hätte gern 200 ml Milch.
Führe mich dann spazieren.

Tag 4
Heute fütterst du mich mit 200 g Mehl.
Vergiss nicht mich spazieren zu führen.

Tag 5
Heute ist mein Geburtstag. Jetzt habe ich richtig Hunger.
Versorge mich mit 200 g Zucker, 200 g Mehl und 200 ml Milch und führe mich dann so lange spazieren bis ich ganz glatt bin. Dann teile mich in 4 Teile. 3 davon (meine Babys) gibst du in 3 Plastikschalen und verschenkst sie an 3 Menschen, die du gerne hast.
Kopiere auch diese Anleitung, das sie sich gut kümmern.

Tag 6
Jetzt müssen wir uns voneinander verabschieden. Es war eine schöne Zeit. Füttere mich zum Abschied mit 200gr Mehl, 3 Eiern, 1,5 Teelöffel Backpulver, einer Prise Salz und 150 ml Sonnenblumenöl und führe mich kräftig spazieren bis ich ganz glatt bin. Du kannst mir auch Nüsse,Schokolade oder Äpfel zu futtern geben.

Nun backe mich bei 180°C ca 40-45 Minuten.

GUTEN APPETIT, deine Hermine

Waldmeister aus meinem Garten – Waldmeistersirup

Posted in Anleitungen, DIY, Kochen und Backen, Rezepte, Tagebuch on 10. Mai 2014 by Starlights

So gestern war ich Waldmeister ernten. 20140510_153359

Die ersten sind schon fast trocken und verteilen in der Wohnung ein sagenhaftes Aroma.

20140510_153223Und dann wird aus dem feinen Waldmeister ein leckerer Sirup gemacht:-)

Hierzu lasse ich ich den getrockneten Waldmeister über Nacht in 500ml Wasser einweichen. Dann am nächsten Tag kommt 500gr. Zucker hinzu und der Saft einer halben Zitrone.

Das ganze wird geköchelt bis es wieder eindickt. Danach noch heiß in Gläser oder Fläschchen füllen. Fertig 🙂

Rosengelee – Köstliches aus der eigenen Küche

Posted in Anleitungen, DIY, Natursachen, Rezepte, Tagebuch on 9. Mai 2014 by Starlights

rosen gelee

Hier mein Rezept:

500 gr. frische rote Rosenblätter

500 gr. Zucker

1 Zitrone ( Saft )

500 ml. Wasser

Das ganze 2 stunden köcheln bis es eindickt. Fertig…und man hat immer ein Geschenk parat !

 

Jahrmarkt zu Hause? Natürlich geht das ! Gebrannte Mandeln Rezept

Posted in Anleitungen, Kochen und Backen on 4. April 2014 by Starlights

Rezept:

250 gr. Zucker

2 P. Vanillezucker

200 ml Wasser

1 Tl Zimt

400 gr. ganze Mandeln

 

Anleitung:

Wasser mit Zucker und Puderzucker und Zimt aufkochen lassen

Mandel hinzufügen und rühren bis das Wasser verdunstet ist

Immer weiterrühren…wenn die Mandeln trocken werden, weiter rühren bis alles wieder flüssig ist

Vom Herd nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen

Wenn alles kalt ist , teilen und verpacken…

Hmmmm lecker !!!!

20140404_131202

 

 

Life

Posted in Anleitungen, Leben, Sehnsucht on 2. April 2014 by Starlights

2373091_13084670_lz

Kräuterdampftabletten

Posted in Anleitungen, DIY, Natursachen, Rezepte on 26. März 2014 by Starlights

Wer kennt es nicht von Früher, wenn man Erkältet war wurde man von Mutter in die heisse Wanne gesteck die nach Kräutern duftete. Und auch heute noch sind diese Heilbäder beliebt wegen ihrer heilsamen Wirkung.

Hier ist das Rezept

1 Tüte Natron

Ätherische Öle Rosmarin, Eukalyptus und Lavendel

Kleine Muffinförmchen

Etwas wasser

 

Zubereitung:

Das Natron in eine Schüssel geben und nach und nach wasser zugeben, bis man eine dicke, aber sämige Paste erhält.

Von jedem Öl 20 Tropfen dazu und gut verrühren.

Die Mischung in die Förmchen geben und mindestens 1 Tag trocknen lassen bevor man sie herausholt

Pro Badewannenfüllung 1-2 Tabletten.

 

GUTE BESSERUNG

 

 

OSTEREIER – Färben mit Naturfarben

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Kinder, Kochen und Backen, Leben, Natursachen, Rezepte, Tagebuch, Wege on 21. März 2014 by Starlights

Die Eier – je nach Wunschfarbe sind weiße oder braune Eier die Basis; die Eier von freilaufenden Hühnern haben zumeist eine besser geeignete dicke Schale – werden vor dem Färben fertig gekocht (oder ausgeblasen) und zudem mit Essigwasser gereinigt, damit die Farbe besser angenommen wird. Teilweise kann man auch dem Sud etwas Essig zusetzen …

Herstellung Farbsud

für je einen Liter Wasser benötigt man:
# 500 g Frischpflanzen bzw. Gemüse möglichst gut zerkleinern, raspeln, alles ca. 40 Minuten kochen, rote Beete und Spinat etwa kann man aber sofort verarbeiten
# bis zu 100 g Blätter, Beeren oder Blüten, die man einige Stunden einweichen lässt und dann eine Stunde lang kocht
# bis zu 100 g Wurzeln, Rinden, Hölzer, die man 2 Tage einweichen lässt und dann zwei Stunden kocht
# 2-4 Teelöffel Farbpulver, das man 30 Minuten einweichen lässt und 30 Minuten lang kocht
# bis 50 g Tee oder Kaffee, 30 Minuten kochen lassen
( einige der Naturfärbestoffe gibt es ggf. in der Apotheke )

Farbe ROT
Rote Beete, Rotkohlblätter, roter Malventee, Birkenbaumrinde, schwarze Johannisbeeren, Apfelbaumrinde, Sandelholz, Krappwurzel, Rotholzspäne

Farbe BLAU
Holunderbeeren(saft), Heidelbeeren(saft), blaues Malvenkraut, blauer Küpenfarbstoff, Blauholzspäne

Farbe GELB
Matetee, Apfelbaumblätter, Safran, Fliederblüte, Kamillenblüte, Ahornblätter, Gelbholz, Gelbwurz(Kurkumawurzel), Saflor

FARBE GELBGRÜN
welke Birkenblätter, Brennesselblätter, Holunderblätter, Johanniskraut, Schachtelhalmkraut, Matetee

Farbe ORANGE
Karotten, Ringelblumenblüten

Farbe BRAUN
Kaffee, Tee, Zwiebelschale, Haselnussstrauchblätter, Eichenrinde

Farbe GRÜN
Spinat, Petersilie, Efeublätter, Ysopkraut, Weinrautenkraut

Den Sud nach dem Kochen filtern.

Ein Zusatz von Alaun (Kaliumaluminiumsulfat) oder Kaliumcarbonat (Pottasche) verstärkt die Farbwirkung. Ein zugefügter Eisennagel lässt die Farben dunkler werden – gerade bei Gelb und Grün. Essig ( 5 % ) im Sud hellt die Farbe etwas auf.

ZUBEREITUNG

Die Eier werden mit Essigwasser gut gereinigt und hart gekocht. Dazu die Eier ( Luftloch einstechen! ) in kaltes Wasser legen und alles voll zum Kochen bringen. Danach die Wärmezufuhr abschalten und die Eier noch eine Viertelstunde mit dem Wasser auf der Kochplatte abkühlen lassen. Die Eier stoßen so nicht aneinander und die Schale platzt so nicht auf. Das normale Eierkochen funktioniert aber auch. Die Eier dann abschrecken und ca. eine halbe Stunde in den kalten Farbsud legen. Zwischenzeitlich die Eier mit dem Löffel entnehmen und die Farbintensität prüfen. Zum Trocknen auf ein Küchentuch legen. Die Eier mit etwas Speiseöl abreiben, damit die Farben besser leuchten.

Man kann die Eier auch mit Zwiebelschalen oder Efeublättern umwickeln und alles fixieren ( Gummibänder, Nylonstrumpf), um sie dann in den Farbsud zu legen. Ich koche die rohen Eier auch öfter im Farbsud hart …. Mit Zitronensaft oder heißem Wachs zuvor bemalte Stellen nehmen die Farbe nicht an. Die Farbe kann auch abgekratzt werden, um so Muster zu erzeugen. Man kann die Farbe auch aufsprenkeln oder das Ei durch etwas Farbe rollen.

Wer nicht mit Naturfarben arbeiten will, kann auch auf Färbetabletten zurückgreifen. Zum Einsatz kommen dabei synthetische Lebensmittelfarben.

ungiftige bunte Kinderknete selbstgemacht

Posted in Anleitungen, Basteln, Kinder, Leben, Natursachen, Rezepte, Sonstige Projekte, Tagebuch on 14. März 2014 by Starlights
Mit meinen Kindern haben wir oft , wie auch dieses mal Knete selbst hergestellt nach folgendem Rezept:
1 Tasse Wasser
2 TL Speiseöl
2 TL Lebensmittelfarbe (bekommt man im Supermarkt)
—> am besten in einem beschichteten Topf erwärmen dann—>
1 Tasse Mehl
2 TL Weinsteinpulver (Supermarkt )
1/4 Tasse normales Salz
—> mischen und in die warme Flüssigkeit rühren. Es wird direkt klumpig. Einfach weiterrühren bis es eine schöne Knetmasse ergibt. Danach einfach zum auskühlen auf einen Teller legen oder in einer Schüssel.
Nach dem abkühlen wird alles nochmal gut durchgeknetet. Die Knete hält sich im Kühlschrank, gut verpackt ( Tupperdose ) bis zu 3 Monaten.
Knete4

Schmusekatze 1.Teil

Posted in Anleitungen, Kinder, Nähen on 27. Februar 2014 by Starlights

 

20140227_185818

Schachtelvorlage

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Natur Seife, Sonstige Projekte, Tagebuch on 26. Februar 2014 by Starlights

Vorlage-Schachtel-2014-Starlights 001

 

Puppen Stoffwindel selbst nähen ? Na klar….was die großen können…

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Kinder, Nähen, Sonstige Projekte, Stoffbinden, Tagebuch on 21. Februar 2014 by Starlights

…können wir auch für die kleinen nähen:

20140221_144446

Diese Maße passt den Baby Born Puppen genau. Bei anderen Puppen sollte man die Maße anpassen.

Material Baumwollstoff für außen und Moltonstoff zum aufsaugen für innen.

Klettnähband einnähen zum Schliessen der Stoffwindel nicht vergessen.

Wenn die Puppe allerdings häufer „muss“ sollte man hinter dem Moltonstoff noch eine PUL Einlage mit einnähen. Sicher ist sicher 🙂

Bei Fragen, einfach fragen *grins*

Zeitschriftenchaos ? Jetzt nicht mehr !

Posted in Anleitungen, Basteln, DIY, Nähen, Tagebuch on 19. Februar 2014 by Starlights

Hab wieder mal etwas genäht…incl. Anleitung.

Eine Zeitschriftenaufbewahrung zum hängen…

Anleitung:

Zuerst schneidet ihr den Stoff den ihr euch ausgesucht habt zurecht.

85cm länge und ca 40cm breite.

Seitenkanten werden versäubert.

dann näht ihr ab, und zwar dort wo der Faden liegt, das sollte etwas mittig sein —>

20140219_113834

Oben wird das ganze mit Stichen versäubert. Hier hab ich ohne Maschine genäht und einen Blauen Faden genommen der sich von der Stofffarbe  abhebt.

20140219_114808

Dann nehmt ihr am besten einen Bambusstock und führt ihn oben durch, das gibt Stabilität. Ein Webband zum Aufhängen annähen…und fertig !

20140219_114201

Natürlich lässt sich dies auch erweitern, man benötigt dann nur längeren Stoff:-)

%d Bloggern gefällt das: